Searching...
Close search window

Search results › [ ] You may continue typing to narrow your search


Fragen und Antworten Sollte/n während der Benutzung eines Patientenlifters ein oder zwei Helfer anwesend sein?

Wird im Rahmen von Sicherheitsrichtlinien festgelegt, ob beim Einsatz eines Patientenlifters ein oder zwei Helfer anwesend sein sollten? Und besteht ein Unterschied zwischen dem Einsatz eines mobilen im Vergleich zu einem Deckenlifter?

„Es gibt keinerlei Richtlinien von Aufsichtsbehörden, die festlegen, wieviele Helfer beim Einsatz eines Lifters für den Transfer Pflegebedürftiger anwesend sein müssen. Es könnte diesbezüglich jedoch lokale Richtlinien geben, die vom Arbeitgeber festgelegt werden und in solch einem Fall gelten.

Wenn uns von Liko diese Frage hin und wieder gestellt wird, empfehlen wir normalerweise Folgendes:

Die Anforderungen müssen für jede Hebesituation individuell bewertet werden. Die Anzahl der Helfer, die zur Unterstützung eines Hebevorgangs nötig ist, hängt u.a. von der Art des verwendeten Lifters, sowie vom funktionellen Zustand des Pflegebedürftigen ab. Des Weiteren hängt sie davon ab, wie gut die Helfer in die ordnungsgemäße Benutzung der Produkte eingewiesen wurden und darüber Bescheid wissen. Die wichtigste Überlegung ist Ihre eigene Sicherheit, sowie die des Pflegebedürftigen. Sowohl der Pflegebedürftige als auch der Helfer müssen sich während der Transfers sicher fühlen.

Für gewöhnlich erfordert das Anlegen des Hebegurts eine größere körperliche Anstrengung als das Manövrieren des Lifters. Das sichere und ergonomisch richtige Anlegen eines Hebegurts ist bei einem Pflegebedürftigen, der schwer oder in seiner Bewegungsfähigkeit behindert ist, schwieriger, als bei einem Pflegebedürftigen, der beim Anlegen helfen kann. Deshalb könnten bei schwereren Pflegebedürftigen zwei oder mehr Helfer erforderlich sein.

Der Einsatz von mobilen und Deckenliftern unterscheidet sich dadurch, dass die Durchführung eines Transfers mit einem Deckenlifter wesentlich einfacher ist als mit einem mobilen Lifter, da letzterer auf dem Boden manövriert werden muss. Einen mobilen Lifter zu bedienen und dabei nahe am Pflegebedürftigen zu bleiben, kann sehr schwierig sein. 

Die Schlussfolgerung daraus ist, dass die Anforderungen bestimmend sind. In einigen Fällen reicht eine Person aus. In anderen Fällen, z.B. beim Heben eines sehr schweren Pflegebedürftigen, könnten mehrere Helfer erforderlich sein.  Wenn Sie sich im Hinblick auf die Durchführung des Transfers nicht sicher sind, empfehlen wir Ihnen, sich mit Ihrem Vorgesetzten oder dem Physiotherapeuten/Ergotherapeuten in Verbindung zu setzen, der die zu verwendenden Hilfsmittel verschrieben hat.
"

image

Von Anfang an war der Gedanke an jene, für die wir unsere Produkte entwickeln, das wichtigste Leitmotiv. Unser Konzept spiegelt unsere Vision in unserer tagtäglichen Arbeit wider - die Lebensqualität sowohl für Patienten als auch für Pflegekräfte weltweit zu verbessern.